Kardiologie

12-Kanal-EKG
Sonderableitungen
Spätpotentiale

Langzeit-EKG
über 24 Stunden oder mehrere Tage
mit Rhythmusanalyse,
mit ST-Segmentanalyse, 
mit Herzfrequenzvariabilität ( HRV ).

implantierbare Ereignisrekorder ( z. B. Reveal )
Auslesen und Beurteilung
für Synkopendiagnostik,
zur Erfassung komplexer Rhythmusstörungen,
bei seltenen tachykarden Rhythmusstörungen mit hämodynamischer Auswirkung.

Langzeitblutdruck

Belastungs-EKG
am Fahrrad-Ergometer im Sitzen,
im Liegen,
auf Kippliege
mit Wandbewegungsbeurteilung ( Stressecho ),
am Laufband ( z. B. 6-Minuten-Gehtest ), 
mit kontinuierlicher Atemgasanalyse ( Spiroergometrie ),
mit Laktatmessung (sportärztliche Untersuchung).

Sonographie
Bauchorgane,
Schilddrüse.

Ultraschall mit Farbe
Herz einschließlich multiplane TEE,
Halsgefäße,
periphere Gefäße,
Bauchgefäße,
Thrombosediagnostik.

Stressechokardiografie

Schrittmacherkontrolle und Programmierung
von allen Schrittmachertypen

AICD-Kontrolle und Programmierung 
montags und dienstags und nach Vereinbarung.

Elektrokardioversion
von Vorhofflimmern.

Pharmakologische Terminierung
von Reentrytachykardien.

Schlafapnoediagnostik-Screening

Röntgenuntersuchung
Thoraxorgane.

Labor
für akute Herzereignisse,
spezifische Hypertoniediagnostik,
internistische Laborpalette.

Zertifizierte Brustschmerzambulanz
in enger Kooperation mit den drei großen Krankenhäusern in Siegen.

Kardio-MRT ( Dr. U. Overhoff )
Dienstagnachmittag in enger Kooperation mit dem St. Marinekrankenhaus.

Invasiv-Kardiologie ( Dr. F. Krämer )
Koronarangiografie und PTCA
in enger Kooperation mit dem St. Marienkrankenhaus.